Logo
Logo
Sie sind hier: Startseite > Ausstellungen > Archiv > Tage der offenen Ateliers 2019

Tage der offenen Ateliers 2019

19. und 20. Oktober 2019

Es ist wieder soweit: Vom inneren Salzkammergut bis in den Böhmerwald, vom Innviertel bis in den Strudengau zeigen KünstlerInnen ihre Werke und öffnen ihre Ateliers.
Die "Tage der offenen Ateliers" sind eine besondere Attraktion im Reigen der Kulturveranstaltungen in Oberösterreich. Jedes Jahr öffnen Ateliers, Studios, Werkstätten und Galerien an einem Wochenende ihre Türen und ermöglichen dem interessierten Publikum intensive Einblicke in den kreativen Schaffensprozess.

Kunst-Rundgänge
Bereits zum dreizehnten Mal werden heuer wieder Kunst-Rundgänge angeboten, die neue Sichtweisen und Perspektiven auf das zeitgenössische Kunstgeschehen ermöglichen. Gemeinsam mit den Künstlerinnen und Kunstvermittlerinnen Dagmar Höss und  Astrid Hofstetter werden ausgewählte Orte der Kunst besucht:

Atelierrundgang 1 mit Dagmar Höss
Samstag, 19. Oktober 2019, 14:00 bis 17:00 Uhr
Treffpunkt: KUNSTSAMMLUNG des Landes , Landstraße 31/2. Stock, (Ursulinenhof), 4020 Linz
Ausgangspunkt des ersten Rundganges ist die KUNSTSAMMLUNG des Landes . Dort wird die Ausstellung "Was wir im Schatten träumen" mit Arbeiten von Therese Eisenmann und Anna Maria Brandstätter besucht.
Die zweite Station ist das Atelier der Linz AG, in dem derzeit Marion Reisinger und Georg Pinteritsch arbeiten. Während für Marion Reisinger selbst ganz alltägliche Momente wie die am Boden klebenden Blüten eines Mahagonibaumes oder Sonnencremeflecken in einer Umkleidekabine Impulse für ihre Arbeit geben, bezieht sich Georg Pinteritsch unter anderem auf alchemistische Darstellungen und Druckgrafiken des Mittelalters und spannt mit zeitgenössischen Fragestellungen eine Brücke zum Heute.
Dritte Station ist das Atelier von Johannes Steininger, der leichte Kunststofffolien zu geometrischen, mit Luft befüllten Kompositionen verarbeitet.
Abschließend wird noch Sebastian Six im Atelierhaus Salzamt eingekehrt. Seine raumakustischen Experimente in Verbindung mit Alltagsgegenständen oder skulpturale Assemblagen sind die zentralen Elemente seiner musikalischen als auch visuellen Kompositionen.

Atelierrundgang 2 mit Astrid Hofstetter
Sonntag, 20. Oktober 2019, 14:00 bis 17:00 Uhr

Treffpunkt: Haupteingang Designcenter, Europaplatz 1, 4020 Linz
Der Rundgang am Sonntag führt zum Kulturverein Schlot. Birgit Koblinger, David Riedl und Florian Loimayr sanierten ab 2014 die ehemalige Verpackungshalle einer Matratzen-Fabrik im Franckviertel. Bereits ein Jahr später wurden mit der Gründung des Kulturvereines Schlot das Atelier, der Proberaum und die ständig intensiver werdende Kulturarbeit vereint. Mittlerweile teilen sich neun kreative Leute den Ort und mit Ausstellungen, Konzerten, Lesungen und so wurde der Kulturverein Schlot zu einem spannenden Player im Linzer Kulturleben.
Nächste Station ist das Atelier von Andrea Lehmann. Pflanzliche wie architektonische Motive spiegeln ihr Interesse für Zeit und Vergänglichkeit wieder. Das gekonnte Balancieren zwischen Zeichnung und Malerei ist eines ihrer Stilmittel und erzeugt gekonnt eine Spannung in ihrem Werk.
Abschließend wird bei diesem Rundgang Silvia Sun in ihrem Atelier besucht. In ihren Arbeiten kreist sie um Beziehungspunkte zwischen Mensch und Natur: vom Dualismus Vegetation und Zivilisation bis hin zum Idyll und Wunschbild der Natur positioniert sie sich zwischen Popmusik, Fotografie und Malerei.

(Quelle: Land )

Anmeldung und Informationen:

Wenn Sie an den kostenlosen Rundgängen teilnehmen wollen, bitten wir um Anmeldung bis 18. Oktober 2019 (12 Uhr) unter:

Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Kultur, Telefon: 0732/7720-14847 oder E-Mail: veranstaltungen.kd.post@ooe.gv.at