Logo
Logo
Sie sind hier: Startseite > Ausstellungen > Archiv > UNTITLED

UNTITLED

Iris Christine Aue, Hubert Ebenberger, Reinhard Gupfinger, Romana Hagyo & Silke Maier-Gamauf, Maria Hanl, Inga Hehn, Rainer Nöbauer & Frank Tang, Adelheid Rumetshofer, Birgit Schweiger, Johannes Steininger, Violetta Wakolbinger, Ingrid Wurzinger-Leitner

16. Juli bis 25. September 2020 

Als erste Ausstellung der KUNSTSAMMLUNG nach Beginn der Corona-Pandemie thematisiert UNTITLED künstlerisches Arbeiten in Krisenzeiten.

Welche Arbeiten entstehen in Zeiten von Unsicherheit und Angst? Wie verorten sich KünstlerInnen in den Untiefen der Krise? Wie haben sich speziell in der Corona-Krise Selbstisolation und Existenzangst auf das Leben und Arbeiten von KünstlerInnen ausgewirkt? Darauf bezugnehmend beleuchtet UNTITLED Krisen und Möglichkeiten, diese künstlerisch zu erfassen. Künstlerisches Arbeiten ist Handeln. Im Tun werden Bewältigungsstrategien zum Ausdruck gebracht. Unklarheiten können dadurch Raum und Form erhalten, mit der Chance, transformiert zu werden. Die Ausstellung widmet sich zudem thematisch dem Physischen, dem Körperlichen. Die Wechselbeziehung von Annäherung und Distanzierung drängt sich uns in der aktuellen Situation unwillkürlich immer wieder auf und spielt in der Konzeption vieler Arbeiten eine Rolle.

Zwölf Positionen zeigen zwölf unterschiedliche Zugänge zum Thema künstlerisches Arbeiten in Krisenzeiten. Vielfältige technische Zugänge wie Zeichnung, Malerei, Fotografie, Video und Installation formulieren die Komplexität der Situation.

kuratiert von Elisa Andessner und Verena Hullik, die KUNSTSAMMLUNG des Landes

Künstlerinnen und Künstler der Ausstellung erzählen in kurzen Videos, was die Zeit des Lock-Downs im Frühjahr 2020 für sie und ihre künstlerische Arbeit bedeutet hat:

HINWEIS:
Im Ausstellungsraum werden die Maßnahmen zum Schutz der BesucherInnen eingehalten. Bitte achten Sie auf den empfohlenen Mindestabstand von mindestens einem Meter!

(Quelle: Land /Grilnberger)

(Quelle: Land /Grilnberger)